Gaming Tastatur

Die besten Gaming-Tastaturen für jedes Budget

Wir kombinieren die besten Gaming-Tastaturen verschiedener Preisklassen. Enthält Kaufempfehlungen für mechanische Tastaturen und TKL-Tastaturen ohne Ziffernblock.

Welche ist die beste Gaming-Tastatur?

Kaufen Sie eine Gaming-Tastatur einmal und verwenden Sie sie dann (fast) dauerhaft. Dies muss aber auch ein Modell sein, das zu 100% passt. Muss es eine mechanische Tastatur sein? Welcher Schalter ist der beste? Gibt es ein gutes drahtloses Modell? Wir helfen Ihnen, in jeder Preisklasse die richtige Tastatur zu finden.

Wie viel Geld müssen Gamer für eine Gaming-Tastatur ausgeben?

Eine gute Gaming-Tastatur kostet nur 50 Euro. Wenn Sie jedoch andere Funktionen schätzen oder besondere Anforderungen haben, werden Sie bald 100 bis 200 Euro oder mehr ausgeben. Wir vergleichen den Preis der Tastatur mit der angebotenen Leistung und stellen fest, ob sich der Kauf lohnt.

Inhaltsverzeichnis

Die besten Gaming Tastaturen nach ihren Eigenschaften

Roccat Vulcan AIMO 120

Hervorragende Tastatur: Roccat Vulcan 120 AIMO ist sehr klar und verfügt über unabhängige beleuchtete Medientasten und Makrotasten. Der verwendete Titanlegierungsschalter wurde vom Unternehmen intern entwickelt. Im Vergleich zum Cherry MX Brown-Schalter mit ähnlichem Ansprechverhalten ist der Druckweg etwas kürzer. Die Einführung in die Verwendung der Software sollte jedoch intuitiver sein. Sobald Sie am richtigen Ort sind, bietet es viele Anpassungsoptionen. Wenn Sie bei der Genauigkeit keine Kompromisse eingehen möchten, ist dies großartig. Dies gilt auch für alle, die außerhalb von Spielen eine sehr gute Tastatur benötigen.

  • Separate Multimediatasten
  • Abnehmbare Handballenauflage
  • Tasten lösen präzise aus
  • Angenehmen Tippgefühl auch bei langen Sessions
  • AIMO-Funktion birgt keinen Mehrwert
  • Software wenig intuitiv

Sharkoon Skiller SGK 5

Speichern Sie die Gummikuppel: Sharkoon verpackte den Skiller SGK 5 mit speziellen Knöpfen und installierter RGB-Beleuchtung. Es besteht kein Zweifel, dass Kunststoff hier das Hauptmaterial ist. Es ist jedoch robust und verleiht der Tastatur eine gute Stabilität. Aufgrund der Gummikuppeltechnologie sind die Tasten etwas flach und relativ leicht gelöst. Die Eingabe wird weiterhin zuverlässig registriert, und Sharkoon verspricht sogar, einen Rollover mit N Tasten bereitzustellen. Enthält auch eine magnetische Handballenauflage. Für den Preis bietet Sharkoon Skiller SGK 5 ein gutes Gesamtpaket.

  • Viele Funktionstasten
  • Robuster Kunststoff
  • Günstiger Preis
  • Feedback etwas schwammig
  • Sondertasten teils schwergängig

Steelseries Apex Pro

Innovativer Schalter: Mit Apex Pro bietet Steelseries den Spielern die vollständige Kontrolle. Der Triggerpunkt der Schaltfläche kann über die Software in zehn Schritten eingestellt oder über die Konfigurationsdatei gespeichert werden. Die Verarbeitung ist erstklassig. GIF kann auch auf einem kleinen OLED-Display abgespielt werden, oder die Beleuchtung und der Tastenwiderstand können ohne Software gesteuert werden. Letzteres ist einfach zu bedienen und kann fast jeden Aspekt dieser Gaming-Tastatur individuell steuern. Spieler sollten jedoch beachten, dass diese Schalter immer linear ausgelöst werden, dh es werden keine klassischen Druckpunkte bereitgestellt.

  • Anpassbarer Auslösepunkt
  • Features auch ohne Software nutzbar
  • Gute Software
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Relativ teuer
  • Mehrwert des OLED-Screens hält sich in Grenzen
  • Schalter ausschließlich linear

Logitech G915

Lat-freie drahtlose Verbindung: Logitech bietet zwei Benutzertypen gleichzeitig. Spieler, die flache Schlüssel mögen, können den mechanischen GL-Schalter leicht benutzen. Diese Produkte sind in G915 in klick-, taktilen und linearen Formen erhältlich, die Ihren unterschiedlichen Geschmack befriedigen können. Die drahtlose Lightspeed-Technologie garantiert auch eine verlustfreie Übertragung von Eingaben. Darüber hinaus befinden sich Medien- und Makrotasten sowie ein Lautstärkeregler auf der Platine. Logitech G915 ist eines der teureren Modelle mit seiner hochwertigen Verarbeitung und vielen Funktionen.

  • Wireless ohne Verzögerung
  • Flache, mechanische Schalter
  • Auch über Bluetooth und USB verwendbar
  • Gute Akkulaufzeit
  • Auch ohne Nummernblock verfügbar
  • Recht teuer
  • Medien- und Makrotasten nur aus Gummi

Cooler Master MK 730

Um mehr Platz auf dem Desktop zu lassen: Es gibt keine numerische Tastatur, ein großer Teil der Tastatur wird weggelassen. Der gewonnene Freiraum kommt der Maushand zugute, da sie nicht so weit seitlich am Körper platziert werden muss. Der Cooler Master MK 730 wird mit optionalen Cherry MX-Schaltern in Rot, Braun oder Blau geliefert und verfügt über eine Grundplatte aus gebürstetem Aluminium. Zur Steuerung der Beleuchtung ist normalerweise keine Software erforderlich, es sind jedoch individuelle Anpassungen erforderlich. Neben der Handballenauflage umfasst das Lieferumfang 9 lila Tastaturabdeckungen und ein Werkzeug zum Ersetzen der auf der Tastatur installierten Tastaturabdeckung.

  • Platzsparendes Format
  • Farbige Keycaps und Handballenauflage im Lieferumfang
  • Sehr robust und gut verarbeitet
  • Lichtleiste an der Frontseite wird von Handballenauflage blockiert

Darauf solltet ihr beim Kauf einer Tastatur achten

Schalter-Techniken

Unter der Tastaturabdeckung sind normalerweise zwei Technologien verborgen: mechanische Schalter und Gummikuppelkissen. Letzteres ist billig, leise und ermöglicht ein besonders flaches Design. Sie neigen jedoch auch dazu, ihr Feedback mit zunehmender Lebensdauer zu ändern, und können häufig nicht mehrere gleichzeitige Eingaben unterscheiden. Tastaturen mit mechanischen Schaltern sind teurer, haben jedoch eine längere Lebensdauer und sind leicht auszutauschen. Darüber hinaus gibt es verschiedene koordinierte Tasten, die für fast jedes Gefühl das richtige Triggerverhalten liefern können.

Tasterfarben und -charakteristik

Auf dem Gebiet der mechanischen Schalter machen viele Hersteller ihr eigenes Ding. Am bekanntesten ist natürlich die Cherry MX-Taste, die unterschiedliche Farben verwendet, um ihr Triggerverhalten zu beschreiben. Rot und Schwarz stehen für lineare Schalter, Braun für Berührung und Blau für einen Klick-Sound mit einem speziellen Sound. Browns werden im Allgemeinen für Anfänger empfohlen, da sie nicht so laut sind wie blaue Schalter und nicht so ungewöhnlich wie lineare Tasten. In Epic, Kailh, Razer, Logitech und anderen Unternehmen gibt es diese oder ähnliche Switch-Typen mit ähnlichen Konzepten.

Ghosting und N-Key-Rollover

Die Tastatur des Spielers muss nicht nur viel aushalten, sondern sich auch zuverlässig für die Eingabe registrieren. Mit einer einfachen Tastatur können schnelle Sequenzen sogenannte Ghosting verursachen. Schließen-Tastenkombinationen können nicht richtig erkannt werden, was zu Missverständnissen bei elektronischen Geräten führen kann. Um diesen Effekt zu verhindern, wurden andere Verbindungen der Schaltung ausgewählt, insbesondere im Bereich um die WASD-Taste.

Hersteller machen auch häufig Werbung dafür, dass ihre Tastaturen den N-Tasten-Flip verarbeiten können. Dies bedeutet, dass alle Tasten gleichzeitig gedrückt werden können, ohne dass die Eingabe verloren geht. Tatsächlich sind diese Informationen jedoch nicht sehr wichtig, da selbst eine einfache Bürotastatur vier bis fünf gleichzeitige Signale korrekt aufzeichnen kann.

RGB-Beleuchtung und Tastenbeschriftung

Die Hardware des Spielers muss glänzen. Diese Annahme ist im Marketing weit verbreitet, verursacht jedoch Probleme im täglichen Leben. Insbesondere bei Tastaturen ist die LED-Beleuchtung häufig unter den Tastenkappen verborgen oder uneben. Darüber hinaus muss der Player bei einigen Modellen zunächst mit einer großen Menge an Software arbeiten, während andere Produktmarken die Beleuchtung einfach über die Fn-Taste steuern können.

Das dauerhafte Etikett der Schlüssel ist ebenfalls wichtig. Der aktuelle Standard ist, dass die Kappe mit transparentem Kunststoff beschichtet ist. Schneiden Sie dann mit einem Laser das Symbol aus der Beschichtung und bereiten Sie die dauerhafte Beschriftung vor. Einige Hersteller drucken jedoch nur die Symbole, die beim zweiten Mal zugewiesen wurden. Dies kann im Laufe der Zeit zu Verschleißerscheinungen führen.

Makro-Tasten und Tenkeyless

Einige Tastaturen verfügen über programmierbare Modifizierertasten. Diese Funktionen können beispielsweise automatisch eine Reihe von Eingaben ausgeben oder zwischen verschiedenen Betriebsprofilen hin und her wechseln. Je nach Standort können diese Schaltflächen störend oder zu weit entfernt sein, um wirklich verwendet werden zu können. Spieler mit begrenztem Platz auf dem Tisch mögen auch das Fehlen eines Ziffernblocks. Tastatur im Tenkeyless-Format kann viel Platz sparen.

Mehr Komfort beim Spielen

Je nach ihren eigenen Anforderungen nutzen Spieler mehr oder weniger bequeme Funktionen. Dies beinhaltet eine einfache Höhenverstellung, nicht jede Tastatur ist verfügbar. Die Handballenauflage ist ebenfalls eine gute Wahl, und einige Hersteller bieten sogar eine zusätzliche Sofatastatur mit Polsterung an der Unterseite an. Am Ende können Spieler, deren Tastaturen zu laut sind, auch Dämpfungsringe verwenden, um den Block auf dem Boden zu reduzieren. Dies kann den Tastenanschlag leicht reduzieren, aber das Hintergrundgeräusch danach ist viel angenehmer.

Viele Extras oder schlichtes Layout: Was ist besser?

Makros und Sondertasten können nützlich sein

Auf den ersten Blick wirken einige Gaming-Tastaturen unordentlich, aber sie können durch ihre zusätzlichen Funktionen einen Mehrwert bieten. Die zusätzlichen Tasten dürfen hier nicht behindern, müssen sich aber dennoch reibungslos in den Bewegungsablauf integrieren lassen. Wichtig ist, dass sich die Spieler daran gewöhnen müssen. Andernfalls benötigen überlastete Betriebsoptionen nur wertvolle Zeit.

Minimalistische Layouts

Zusätzlich zu den großen „Planken“ bieten die Hersteller jetzt Tenkeyless-Alternativen für fast alle Modelle an. Dies hat den Vorteil, dass der Spieler mehr Platz auf dem Tisch haben kann, beispielsweise die Maus besser steuern kann. Wenn Sie möchten, dass es minimalistischer ist, suchen Sie nach einer 60% – oder 75% -Tastatur. Dann wird die F-Taste weggelassen und manchmal werden die Pfeiltasten sogar entfernt.

Schlanke Tastaturen mit Vollformat - Der Standard für die meisten Gamer

Wenn Sie beim Spielen nicht nur einen halben Quadratmeter auf der Tastatur planen möchten, kann Ihnen der Hersteller dennoch einen zufriedenstellenden Service bieten. Die folgenden Modelle sind Beispiele für ultradünne Tastaturen. Obwohl sie über RGB-Beleuchtung, hochwertige Komponenten und Zehnertastaturen verfügen, können sie dennoch platzsparend dünne Tastaturen aufnehmen.

Razer Blackwidow

Schneller reagieren mit Hyper-Shift

Einfallsreiche Zusatzfunktionen: Razer setzt bei der Herstellung des aktuellen Blackwidow-Modells und der Installation des von ihnen entwickelten grünen Schalters ausschließlich auf Kunststoff. Dies sind nicht weniger als Cherry MX-Tasten und bieten taktiles Feedback. Die Verteilung ist auf das vollständige Standardformat beschränkt, und Spieler können die Hyper-Shift-Funktion verwenden, um die Hilfszuweisung eines beliebigen Schlüssels unabhängig zu ändern. Wenn Sie mehr aus der Tastatur herausholen möchten, wählen Sie bitte Blackwidow Elite. Es kostet 50 Euro, wird aber mit Drehregler, Handballenauflage und Backup-Schalter geliefert.

  • Zweitbelegung frei wählbar
  • Sehr gute Schalter von Razer
  • Gute und gleichmäßige Beleuchtung
  • Gehäuse nur aus Kunststoff
  • Keine Handballenauflage im Lieferumfang

HyperX Alloy Origins

Bequeme Tastenkappen: HyperX Alloy Origins macht die Finger sympathischer. Die Tasten fühlen sich großartig an und der optionale Linearschalter bietet auch ein sehr zufriedenstellendes Feedback. Das schlichte Design wird von hochwertiger Handwerkskunst begleitet, bei der die Aluminiumplatte für ein stabiles Finish sorgt. Diejenigen, die keine Multimedia-Tasten und andere Funktionen benötigen, werden mit HyperX Alloy Origins sehr zufrieden sein. Mit HyperX Alloy Core kann diese Tastatur auch das Tenkeyless-Format verwenden.

  • Sehr stabil und hochwertig
  • Keycaps äußerst angenehm
  • Abnehmbares USB-Typ-C-Kabel
  • Beleuchtung der unteren Kappenbeschriftung etwas schwach

Low-Profile - Gaming-Tastaturen mit flachen Tasten

Corsair K70 Low Profile Rapidfire

Alles, was Sie brauchen: Corsair K70 RGB MK.2 ist die hier verfügbare Version mit dem Low-Profile-Schalter von Cherry. Diese wandeln das übliche Druckverhalten in ein kleineres Format um und machen einen guten Eindruck. Obwohl das grundlegende Design viel Platz einnimmt, ist der Rest der Tastatur sehr ordentlich. Dazu gibt es eine Handballenauflage, ein Lautstärkereglerrad und andere Medientasten. Bei Bedarf können Sie das Makro der Taste F zuweisen. Es ist also sehr gut für „Diablo 3“ und viele andere Spiele geeignet.

  • Low-Profile-Taster von Cherry
  • F-Tasten lassen sich mit Makros belegen
  • Aufgeräumtes Layout
  • Große Grundfläche
  • Harte Handballenablage

MSI Vigor GK50

Tablet mit Kailh-Schalter: MSI bietet eine robuste Tastatur mit Vigor GK50. Die Verarbeitung ist hochwertig und das Design fällt unter anderen Tastaturen auf. Verwenden Sie nur den weißen Kailh-Schalter als Schalter, der taktiles Feedback bietet. In Kombination mit der flachen Abdeckung kann eine genaue Eingabe durchgeführt werden. Die Beleuchtung kann gesteuert werden, aber die zugehörige Software ist sehr verwirrend. Für „Call of Duty: Moderne Kriegsführung und der Kreuzfahrer 3“ ist dies definitiv genug.

  • Flache Kailh-Switches
  • Besonderes Kappen-Design
  • Gutes Feedback
  • Wenig intuitive Software
  • Keine alternativen Schalter

Tenkeyless - Wer braucht schon den Nummernblock?

Einige Tasten werden fast nie verwendet. Dazu gehören beispielsweise „Drucken“, „Scrollen“ und „Pause“. Für einige Spieler ist die numerische Tastatur jedoch auch einer der weniger bekannten Teile der Tastatur. Die folgenden Modelle geben einen Einblick in das Tenkeyless-Format, das mittlerweile vielen Herstellern zur Verfügung steht.

Cooler Master SK 630

Einfach zu bedienen: Die hochwertige Verarbeitung des Cooler Master SK 630 ist in vielerlei Hinsicht sehr auffällig. Ob es sich um die Aluminiumplatte handelt, auf der sich die Tasten befinden, oder um das gute Gefühl der Tastenkappen, die Qualität ist gleichbleibend. Das einfache Design spart außerdem Platz und der Cherry MX Thin Switch bietet ein zufriedenstellendes Feedback. Diese werden jedoch nur taktil installiert.

  • Sehr hochwertig
  • Flache Tasten mit guter Haptik
  • Geringe Grundfläche
  • Einfach zu bedienende Software
  • Nur mit Cherry-MX-Red (Low Profile) erhältlich
  • Keine Füße zum Aufstellen

Ducky One 2 Mini

60% Layout: Ducky One 2 im Tenkeyless-Format mit 60% Layout als Beispiel für eine ultra-einfache Tastatur. Dieser taiwanesische Hersteller hat auch andere Designs in seinem Sortiment, die alle über erstklassige Handwerkskunst und hochwertige Schlüssel verfügen. Beim Kauf können die Spieler auch zwischen verschiedenen Cherry MX-Switches wählen. Wenn Sie etwas Besonderes wünschen, können Sie auch eines der vielen, aber begrenzten Designs wählen.

  • Sehr stabil
  • Hochwertig verarbeitet
  • Verschiedene Schalter-Typen verfügbar
  • 60-Prozent-Layout sehr gewöhnungsbedürftig
  • Kaum Anpassungsoptionen

Razer Huntsman Mini

Die kürzeste Razer-Tastatur: Mit Huntsman Mini stellte Razer die bislang kleinste Gaming-Tastatur vor. Die von Razer entwickelten optischen Schalter sind in klickenden oder linearen Versionen erhältlich. Die umfangreiche Synapse-3-Software ermöglicht viele Anpassungen. Wenn Sie eine robuste, niedrige Tastatur mitnehmen möchten, ziehen Sie einfach das USB-C-Kabel ab.

  • Mit abnehmbarem USB-C-Kabel
  • Hochwertig verarbeitet
  • Üppige Synapse-3-Software
  • Clicky & Linear verfügbar
  • 60-Prozent-Layout sehr gewöhnungsbedürftig
  • Tastenbelegungen t.w. schlecht erreichbar

Neben den hier genannten Modellen gibt es natürlich viele andere Hersteller, die sehr gute Tastaturen anbieten. Manchmal überarbeiten wir den Artikel mit neuen Veröffentlichungen und planen, Platz für Projekte wie Wooting, Redragon, Vortex usw. zu planen. Aus Gründen der Übersichtlichkeit muss das Modell jedoch manchmal aus der Empfehlung entfernt werden.

* Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API